Die besondere Situation von Mitarbeitern im Ausland

Die meisten der im Ausland tätigen Mitarbeiter der AEM-Mitgliedswerke werden entweder im Sinne der Ausstrahlung (§ 4 SGB IV) ins Ausland entsandt oder zu einer Partnerorganisation versetzt. Im Fall einer Entsendung unterliegen sie als Pflichtversicherte allen Zweigen der Sozialversicherung in Deutschland. Üblicherweise halten sich die Mitarbeiter der Mitgliedswerke der AEM für ca. drei bis fünf Jahre im Ausland auf. Dieser Zeitraum wird als „Auslandsterm“ bezeichnet. Anschließend sind sie für eine Dauer von drei bis zwölf Monaten wieder in Deutschland tätig. Die Tätigkeit in Deutschland wird als „Heimataufenthalt“ bezeichnet. Sie dient der Weiterbildung, der Erfahrung mit der deutschen Arbeitswelt und Kultur sowie dem Kontakt mit Gemeinden und Freunden in der Heimat.

Während des Heimataufenthaltes unterliegen versetzte und entsandte Mitarbeiter dem deutschen Sozialversicherungsrecht. Außerdem besteht während dieser Zeit in der Regel unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland. Daher ist es wichtig, dass die Versorgung der Mitarbeiter flexibel gestaltet und an den Wechsel zwischen Auslands- und Heimataufenthalt angepasst ist.

 

Die zwei Modelle der Absicherung

Das Modell der alternativen Absicherung (substitutiv) sieht den Ersatz der meisten Elemente der deutschen Sozialversicherung durch eine privatwirtschaftliche Absicherung vor.

Hier handelt es sich um eine im Voraus befristete Versetzung zu einer im Ausland befindlichen Partnerorganisation oder einen ebenfalls im Voraus befristeten Dienstvertrag für einen Auslandseinsatz als Selbstständiger.

 

Das Modell der zusätzlichen Absicherung (komplementär) sieht vor, durch eine Zusatzversicherung die gesetzliche Sozialversicherung zu ergänzen. Arbeitsrechtlich handelt es sich hier um eine im Voraus befristete Entsendung (Ausstrahlung nach § 4 SGB IV).

 

Es gibt auch die Möglichkeit, Mitarbeiter auf Kurzzeiteinsätzen (bis zu zwei Jahre) zu versichern.

AEM-Versorgungswerk

Christine Schneider

Johannes-Daur-Str. 1

70825 Korntal

Telefon: 0711/342181-50

Telefax: 0711/342181-59

e-mail: versorgungswerk@aem.de